Mittwoch, den 10. Oktober 2018

Am Wochenende wieder ein Lokalkampf

KSV Haslach empfängt den KSV Appenweier

 

Am Mattenrand „leben und leiden“ die beiden Trainer Istvan Zurovski (knieend links) und Hansi Megerle (rechts) mit ihren Jungs förmlich mit.

 

 

 

Nach den weiten Fahrten an den Hochrhein zum KSV Rheinfelden und in den Hegau zum KSV Gottmadingen steht nun wieder einmal ein Lokalkampf an. Mit dem KSV Appenweier empfängt der KSV Haslach einen „alten Bekannten“. In den Begegnungen gegen die starken Renchtäler ging es immer hoch her. Vor allem in deren kleiner aber feiner Athletenhalle herrschte stets eine ausgezeichnete Stimmung, denn lautstark wurde die eigene Mannschaft unterstützt und jeder Wertungspunkt bejubelt. Auch auswärts sind die Gäste meist mit ihrem treuen Anhang unterwegs. Hochspannung herrschte im vergangenen Jahr sowohl beim 16:16 Unentschieden in der Vorrunde in Appenweier als auch in der Rückrunde beim denkbar knappen 18:17 Sieg für die Gäste in der Eichenbachsporthalle.  Keine Frage, dass es auch diesmal wieder etwas zu erleben gibt, denn beide Mannschaften brauchen die Punkte.

 

Sie befinden sich in der zweiten Tabellenhälfte der Zehnerstaffel, die Gäste auf dem sechsten und Haslach auf dem achten Platz. Die Hansjakobstädter hoffen, diesmal wieder komplett und mit Neuzugang Pascal Funk antreten zu können, um eine echte Chance zu haben. Übrigens gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen KSV-Aktiven Edgar Rauch, der von 2013 bis 2015 drei Runden in Haslach in der Gewichtsklasse bis 84 Kilogramm griechisch-römisch auf die Matte ging. Auch Josef Kempf, der 2015 vom KSV Appenweier zum KSV Haslach wechselte, wird seine früheren Kameraden wieder treffen. Trainerfuchs Marc Sester wird sich bestimmt etwas einfallen lassen, was die Aufstellung gerade bei den beiden Genannten anbelangt. Das Trainergespann Hansi Megerle und Istvan Zurovski wird sich aber darauf einzustellen wissen. Eines ist sicher, die hoffentlich wieder recht zahlreichen Zuschauer und Anhänger des KSV Haslach werden spannende Kämpfe und guten Ringkampfsport zu sehen bekommen.

 

Termine am Wochenende

Oberliga Südbaden

KSV Haslach – KSV Appenweier

Samstag, 13. Oktober 2018, 20.00 Uhr

Eichenbachsporthalle

 

Verbandsjugendliga Südbaden

Kampftag in Haslach

KSV Haslach S – KSV Gottmadingen S

KSV Haslach S – KSV Tennenbronn S

 

Am Wochenende ist der KSV Haslach Ausrichter für den Kampftag der Jugend. Mit den Gästen vom KSV Gottmadingen und dem KSV Tennenbronn kommen zwei lösbare Aufgaben auf den einheimischen Nachwuchs zu. Rangieren die Hegauer einen Tabellenplatz vor Haslach, so befinden sich die Tennenbronner einen Platz dahinter auf dem vorletzten der neun Tabellenplätze. Mit gutem Einsatz und mit Siegeswillen könnte das Punktekonto durchaus aufgebessert werden.

 

Kreisliga Südbaden Bezirk 2/Gruppe B

KSV Haslach II – kein Kampftag

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.