Donnerstag, 15. August 2013

Neue Regeln beim Ringen

FILA genehmigt einige neue Regeln, die sofort umgesetzt werden.

Es gibt einige neue Unterschiede bei den Regeln in der griechisch-römischen Stilart und Freistil, jedoch gibt es auch einige Regeländerungen, die in beiden Arten angewendet werden. Dazu gehören:

  • - Kumulierte Punktzählung für die gesamte Kampfzeit (seither: jede Runde für sich)
  • - Die Wettkampfzeit ist neu 2 x 3 Minuten (seither: 3×2 Minuten)
  • - Ein Takedown (Standkampf –> in die Bodenlage?) gibt jetzt zwei Punkte (seither: 1 Punkt), dies wurde eingeführt dass die Aktion einen Mehrwert gegenüber einem Punkt für das Hinausschieben des Gegners oder einem Verwarnungspunkt hat.

Passivität:

  • Bei Freistil wird es bei Passivität als erstes eine mündliche Ermahnung geben. Nach der 2. Ermahnung wegen Passivität, wird ein 30-Sekunden-Countdown gestartet. Wenn der verwarnte Sportler in den 30 Sekunden keine Wertung erzielt, erhält er eine Verwarnung und der Gegner erhält einen Punkt. Darüber hinaus gilt: Wenn kein Athlet in den ersten zwei Minuten eine Wertung erzielt, muss der Kampfrichter einen der Ringer als Passiveren auswählen. Danach muss der Ausgewählte innerhalb von 30 Sekunden eine Wertung erzielen oder der Gegner erhält einen Punkt.
  • Beim griechisch-römischen Stil, sind die Regeln zur Vermeidung einer Passivität anders festgelegt. Die erste Passivität ist eine Verwarnung. Bei der zweiten Verwarnung darf der Gegner auswählen ob der der Kampf in Bodenlage oder im Standkampf weiter geht. Die dritte Verwarnung führt zu einem Punkt an den Gegner. Bei der vierten Passivität, ist der Kampf beendet und der aktivere Ringer wird zum Schultersieger erklärt.

Die neuen Regeln als PDF-Präsentation zum Download  ==>>  hier

Dienstag, 30. Juli 2013

Haslacher Sommerspaßferienprogramm ein voller Erfolg für den KSV

 

Auch dieses Jahr hat sich unser Verein wieder beim Haslacher Sommerspaßprogramm engagiert.

In den Ferien haben dadurch Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, vielfältige Angebote und Projekte aus den Bereichen Freizeit, Sport, Bildung und Spaß auszuwählen. Die Jugendabteilung des KSV hat dafür ein Programm für Fünf- bis Siebenjährige zusammengestellt. Der Spaß stand dabei im Vordergrund. Während des zweistündigen Schnuppertrainings konnten die etwa 20 Kinder unter der Anleitung unserer Trainer auch schon erste Ringerübungen praktizieren und so stand bei den meisten Teilnehmern am Schluss fest, weitere Trainingsbesuche folgen zu lassen.

Jeder Teilnehmer wurde am Ende mit einer Medaille und einer Urkunde belohnt, so dass sich jeder als Sieger fühlen durfte.
Welchen guten Ruf die Jugendarbeit des KSV Haslach hat, sieht man schon daran, dass sogar Kinder aus dem weiteren Umland, bis nach Zell, dabei waren.

Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht und laden alle Teilnehmer zu weiteren Trainingsbesuchen ein.

Zur Bildergalerie

Donnerstag, 08. Juli 2013

Nachtrag des letzten Turniers

Bullenstarke Ringer beim „Löwen-Cup“

 

   

Am Samstag 15. Juni folgte der KSV Haslach mit sieben Jugendringern der Einladung des Württembergischen Ringerverbandes zum Mannschaftsturnier „Löwen-Cup“ im schwäbischen Korb bei Waiblingen im Remstal. Die längere Anreise als zu üblichen Turnieren machte die Sache für die Ringerkids umso spannender. Ein besonderer Reiz lag auch darin, dass die Austragung bei schönem Wetter im Freien angekündigt war, was dann auch teilweise so umgesetzt wurde.

Sonntag, 23. Juni 2013

KSV belohnt Jugendteam für hervorragende Saison

Auf dem Steiglochhof in Hornberg feiert die Jugend die jüngsten Erfolge des Teams.

Zur Bildergalerie

Wie bereits in den letzten beiden Jahren stand Mitte Juni für die Nachwuchsringer des KSV Haslach eine Hüttenübernachtung auf dem Steiglochhof in Hornberg auf dem Programm. 18 Jugendringer im Alter zwischen 5 und 15 Jahren sowie 6 Betreuer waren mit von der Partie.

 Dienstag, 21. Mai 2013

Deutscher Meister 2013 !

 
Vorstand Joachim Stiffel, Michael Duffner, Vorstand Christian Himmelsbach

Am Wochenende gingen im Norbadischen  Ladenburg die Deutschen Meisterschaften der Veteranen kurz „German Masters“ über die Bühne. Mit dabei war auch Michael (Duffi) Duffner vom KSV Haslach.




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.