Montag, den 06.03.2017

Timo Stiffel und Jonathan Eble am Wochenende bei der Junioren DM

 

 

Am Wochenende vom 10.03-12.03 finden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren in Michelstadt und Frankfurt Oder statt. Mit dabei sind wie im vergangenen Jahr Jonathan Eble und Timo Stiffel vom KSV Haslach.
Jonathan Eble startet gegenüber dem letzten Jahr aber im Freien Still. Durch seine beiden zweiten Plätze bei den Baden Württembergischen Meisterschaften der Junioren und bei den Südbadischen Meisterschaften der Männer konnte Eble die Landestrainer von seinen Qualitäten überzeugen und löste so das Ticket zur Junioren DM. Im Hessischen Michelstadt haben in der Klasse bis 66kg 24 Sportler gemeldet. Gerungen wird im K.O. Modus. Bei einer Niederlage ist das Turnier beendet. Es sei den man hat gegen einen der beiden späteren Finalisten verloren. Dann darf man über die Hoffnungsrunde wieder in den Wettkampf eingreifen und hat so noch die Chance auf Bronze. Bei guter Auslosung und Tagesform kann Eble sich sicherlich untern den besten zehn Platzieren.
Timo Stiffel startet wie gewohnt im Griechisch-Römischen Still, ebenfalls in der Klasse bis 66kg. Er muss allerdings die 860km weite Reise nach Frankfurt Oder antreten. Bei den Baden Württembergischen Meisterschaften der Junioren lief es für ihn mit Platz fünf zwar nicht optimal aber er konnte bei den Südbadischen Meisterschaften der Männer mit Platz drei überzeugen. In seiner Klasse werden voraussichtlich 19 Sportler an den Start gehen. Auch für ihn ist eine Platzierung im vorderen Drittel des Feldes möglich.  
Am Freitag findet nur das Wiegen der Athleten statt. Am Samstag sind die Ausscheidungskämpfen und am Sonntag dann die Finalkämpfe um die Medaillen.

 

 

Merken

Merken

Merken

Sonntag, den 12.03.2017

Die beiden Ringertalente Timo Stiffel und Jonathan Eble blieben bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren ohne Medaille

 


Für Stiffel war dabei die Bronze Medaille im Griechisch Römischen Stil schon zum Greifen nah. Nach der Auftakt Niederlage gegen den späteren zweitenPaul Fischer von Frankfurt Hansa 90, durfte er nach dessen Finaleinzug wieder über die Hoffnungsrunde in das Geschehen eingreifen. Hier traf er auf Erik Löser vom RSK Gelenau. Er gewann mit 5:0 und stand somit am Sonntag im Finale um Platz 3+5. Dort wartete der Freiburger Ivan Drobny. Nach gutem Auftakt von Stiffel wurde der Freiburger aber Zusehens Stärker und gewann deutlich mit 0:9. Dennoch kann Timo Stiffel zufrieden auf diese DM blicken da er noch zwei Jahre im Junioren Bereich vor sich hat. Alle Medaillen Gewinner, in seiner Klasse bis 66kg, befanden sich dagegen im ältesten Jahrgang.

 

 

Für Jonathan Eble lief es im Freien Stil bis 66kg deutlich schlechter. Er verlor seinen ersten Kampf knapp mit 10:10. Die letzte Wertung zum Ausgleich gab dabei den Auschlag zum Sieg für seinen Gegner Deward Stier vom SV Luftfahrt Berlin. Da dieser aber das Finale nicht erreichte war das Turnier für Eble vorzeitig beendet. Aber auch er kann im nächsten Jahr noch einmal in dieser Altersklasse starten.

 

 

Sonntag, den 07.04.2017

Erfahrung zu sammeln steht im Vordergrund

 

 

Am kommenden Wochenende (07.04.17-09.0417) finden im Nordbadischen Birkenau die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im Griechisch Römischen Stil statt. In der Klasse bis 50kg wird Nick Allgaier die Farben des KSV Haslach vertreten. Ausrichter ist der SVG Nieder-Liebersbach.
Nach seinem vierten Platz im letzten Jahr bei der B-Jugend heißt es für Allgaier in diesem Jahr, als jüngster von drei Jahrgängen, vor allem Erfahrung sammeln und vielleicht die eine oder andere Überraschung schaffen.
In seiner beliebten Stilart dem Greco, konnte er wegen Krankheit an den Landesmeisterschaften leider nicht teilnehmen. Aber im freien Stil konnte er sich in Haslach Gold sichern. Außerdem trainiert er einmal die Woche am Stützpunkt in Freiburg und gewann zudem ein Ausringen gegen einen Ringer aus Tennenbronn beim Nominierungslehrgang zur diesjährigen DM. Somit hatte er den Startplatz im Greco sicher.
Zu den Favoriten in diesem Jahr gehören in der 50kg Klasse vor allem die beiden erst und zweit Platzierten der diesjährigen Junioren DM, Steven Ecker vom ASV Hüttigweiler und Viktor Hubert von der RG Lahr.
Am Freitag stehen das Wiegen und eine Runde für alle Gewichtsklassen auf dem Programm. Am Samstag geht es weiter mit den Ausscheidungskämpfen. Am Sonntagmorgen sind dann die jeweiligen Finals um die Medaillen.

 

<<== Hier gehts zu den Ergebnissen ==>>

 

Freitag, den 14.04.2017

Tolle Leistung bei den Deutschen Meisterschaften im Greco gezeigt

 

In Topform und hoch motiviert präsentierte sich Nick Allgaier bei der DM der A-Jugend in der 50kg Klasse in Birkenau. Nach dem letztjährigem 4.Platz, war für ihn klar, dass er in diesem Jahr, im jüngsten Jahrgang startend, kleinere Brötchen backen musste. Getreu dem dem Motto: “Du hast nichts zu verlieren“ und ohne den üblichen Leistungsdruck startete Nick am Freitag furios ins Turnier. Mit 15:0 feierte er gegen Ben Awe aus Eisenhüttenstatt einen Einstand nach Maß. Am Samstag stand ihm dann Emre Sagir vom KSV Kircheim gegenüber, den Nick mit 16:0 regelrecht von der Matte fegte. Dann, nach dem hochverdienten Schultersieg gegen Leon Schneider aus Gütersloh, bahnte sich schon fast eine kleine Sensation an, denn nach 3 glatten Siegen standen die Finalkämpfe am Sonntag schon fast in Reichweite.
Mit der Niederlage gegen Niclas Eichhorn vom RC Chemnitz erhielt Nick dann einen gehörigen Dämpfer. Sollte doch als nächster Gegner David Brand, der Favorit im A Pool, gegenüberstehen. Gekämpft wie ein Löwe und letztendlich nur durch eine zweier Wertung unterlegen, musste sich Nick dem Münchner, der dann am Sonntag das Finale gegen den Lahrer Viktor Hubert bestritt , geschlagen geben.
Mit Platz 7 in der Endabrechnung kann man stolz sein und im nächsten Jahr startet Nick dann einen erneuten Anlauf auf einen Podiumsplatz.

 

 

Merken

Merken

Merken

Sonntag, den 07.05. 2017

Traditionelle Maiwanderung Land unter

 

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Wettergott den 1. Mai Wanderern nicht gut gewogen. Bei widrigen und kalten Bedingungen trafen sich dennoch 7 wackere Wanderer am Treffpunkt bei der Eichenbachsporthalle. Nach kurzer Überlegung beschloss man, den nahe gelegenen Kleintierzüchtern einen Besuch abzustatten um sich dann weiter zu beratschlagen. Letztendlich wagten sich drei wackere Mannen an die ursprünglich geplante Strecke nach Fischerbach zu den Bergeckhöfen. Die weniger Wetterfesten trafen sich zum Toben in der Eichenbachsporthalle, um dann ebenfalls den Kleintierzüchtern einen Besuch abzustatten. Einen gemütlichen, gemeinsamen Abschluss fand man in der Weinlaube des In Vino Vertias, wo der Ein oder Andere sich aufwärmen konnte und das ein oder andere Getränk konsumiert werden konnte.

Wir wollen hoffen, dass es im nächsten Jahr endlich wieder einmal trockenes Wetter gibt, sodass eine große Meute sich gemeinsam auf den Weg machen kann.

Trotz allem, hatte alle Spass dabei !!

Merken

Merken




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.