Montag, den 13.02.2017

Eintritt bei den Südbadischen Meisterschaften in Haslach

Gegenüber dem vergangenen Wochenende werden wir in Haslach Eintritt für die Kämpfe verlangen. Der Grund hierfür sind vor Allem die Kosten für die Halle.
Zudem kommt der Wegfall der D-Jugendlichen. Der Verband gestattet uns pro Wettkampftag € 5,-- Eintritt, wir werden allerdings nur € 2,50 verlangen

Wer am Samstag die Wettkämpfe vor dem Start der Männer verlässt, bekommt € 2,-- zurück erstattet !


Pro angefangene 4 Ringer ist 1 Betreuer frei.

Eintritt Samstag 2,50 €. Bei Verlassen vor Beginn der Männer 2,-- € Rückerstattung

Eintritt Sonntag 2,50 €.

Der KSV Haslach bittet um Ihr Verständnis.

 --

Merken

Merken

Freitag, den 17.02.2017

„Südbadische“ im Ringen am Wochenende beim KSV Haslach

 

 

 

Wird Jonathan Eble auch auf heimischer Matte so erfolgreich sein wie am vergangenen Wochenende in Urloffen? Dort holte er sich in seiner gewichtsklasse den Vizemeistertitel.

 

 

 Bis zum Beginn der neuen Oberligarunde Anfang September müssen sich die Freunde des Ringkampfsports noch über ein halbes Jahr gedulden.

 Um nun doch nicht ganz „entwöhnt“ zu werden, lohnt sich am kommenden Wochenende der Weg in die Eichenbachsporthalle. Denn am 18. und 19. Februar 2017 ist der KSV Haslach Ausrichter für die südbadischen Meisterschaften. Am Samstag, 18. Februar, gehen die Männer und die C-Junioren im griechisch-römischen Stil auf die Matte. Am Sonntag, 19. Februar sind dann die A- und B-Junioren im Freistil an der Reihe. Ausgetragen werden die Kämpfe  jeweils von 10.00 Uhr  bis ca. 18.00 Uhr. Die Männer starten in den Gewichtsklassen von 59 Kg bis 130 Kg, pro Kampf zweimal drei Minuten.  Nach dem tollen 2. Platz am vergangenen Wochenende bei den Freistilmeisterschaften in Urloffen, wird Jonathan Eble wohl auch in Haslach antreten. Dazu kommen noch die Greco-Spezialisten Timo und Felix Stiffel sowie eventuell Igor Gavrilita als bester Punktesammler der Oberligarunde 2016. Wenn sie verletzungsfrei sind gesellen sich noch Ulrich Schhultheiß und Marcel Harter dazu.

 

Bei den A-, B- und C-Junioren geht es ebenfalls um Meisterehren, sowohl im griechisch-römischen als auch im Freistil. Hier werden die Gewichtsklassen von 27 Kg bei den C-Junioren bis zu 100 Kg bei den A-Junioren angeboten. In Urloffen am vergangenen Wochenende in den umgekehrten Stilarten hieß die Überschrift in der Presse: „Reis uns Allgaier unbesiegbar“, denn die großen KSV-Nachwuchstalente Nico Reis und Marvin Allgaier räumten die Titel in ihren jeweiligen Klassen ab. Auch die anderen Jungringer aus der Talentschmiede des KSV glänzten mit guten Platzierungen. Grund genug für die Ringerfans, das Wochenende in der Eichenbachsporthalle zu verbringen. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zudem ist der KSV mit seinen vielen Helfern und Einsatzkräften meisterschaftserprobt  und wird immer für seine gute Organisation gelobt.

 

Merken

Dienstag, den 21.02.2017

SBM Meisterschaft des KSV Haslach ein voller Erfolg

Nick Allgaier Südbadischer Meister

 


Glücklicher KSV Vorstand Achim Stiffel mit seinen Bronze Jungs Felix (links) und Timo.

 

 Wie bereits vor zwei Jahren, war der der KSV Haslach Ausrichter der Südbadischen Meisterschaften. Mit insgesamt 274 Teilnehmern stark besetzt, konnten der Ausrichter und die Funktionäre des Südbadischen Ringerverbandes mehr als zufrieden sein. Auch die teilnehmenden Ringer und Ihre Trainer  konnten sich über den reibungslosen Ablauf freuen. Am Samstag gingen die C-Jugendlichen und Männer im griechisch-römischen Stil an den Start. Mit 87 Teilnehmern in der C-Jugend, und der überraschend hohen Anzahl von 78 Startern bei den Männern, kann man durchaus zufrieden sein.

Leider lief es bei der heimischen Veranstaltung in der Eichenbachsporthalle nicht so gut, wie bei der letztwöchigen Veranstaltung in Urloffen. Nico Reis (C-Jugend bis 29 kg) musste sich im Finale dem starken Lukas Benzing vom SV Triberg geschlagen geben und freute sich aber trotzdem über seinen 2. Platz. Auch Marvin Allgaier konnte nicht an seinen Erfolg von vergangener Woche anknüpfen – startete er doch eine Gewichtsklasse höher (bis 34 kg). Am Samstag musste er sich schließlich noch hinter seinem Mannschaftskameraden Jan Pfaffenrot (Platz 4) mit dem 5. Rang begnügen. Für Tim Dirhold (Platz 9) und Gabriel Roser (Platz 11) reichte es auch diesmal in der stark besetzten Klasse bis 34 kg nicht; hatten die Jungs doch Los Pech, da alle vier Starter im gleichen Pool starten mussten.

 



Tom Brucher (bis 31 kg) landete auf einem achtbaren 8 Platz, für Robin Eble und Daniel Hermann (bis 38 kg) reichte es in der mit 23 Startern am stärksten besetzten Gewichtsklasse nur für die Plätze 11 und 14. Als einzige Starter bei den Männern für den KSV Haslach gingen Felix (bis 80 kg) und Timo (bis 71 kg) Stiffel über die Waage. Beide konnten sich gemeinsam mit Ihrem Vater und KSV Vorstand Achim Stiffel über den dritten Podestplatz und somit Bronze, freuen. Am Sonntag ging es dann mit den A- und B-Jugendlichen im Freistil weiter. In der B-Jungend starteten gleich 3 Starter in der Gewichtsklasse bis 38 kg. Niklas Merk schrammte nur knapp an einer Medaille vorbei und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Lucas Ringwald errang sich Platz 6. Für Valerio Zorzi lief es nicht so gut, er erwischte den stärkeren Pool und musste sich nach zwei Niederlagen vorzeitig geschlagen geben und wurde 9. Bei den A-Jugendlichen gingen 3 Athleten an den Start. Für Nick Allgaier (bis 50 kg) lief es am besten – ungeschlagen und ohne einen einzigen Punkt abzugeben, konnte er sich über den Südbadischen Meistertitel freuen. Suleiman Hutak (bis 58 kg) und Jan Bilharz (bis 69 kg) schieden nach jeweils zwei Niederlagen ebenfalls aus und mussten sich mit Platz 8 und 7 zufrieden geben. Wie schon in den vergangenen Jahren, waren alle Beteiligten voll des Lobes für die großartig organisierte Veranstaltung in einer tollen Halle mit vielen, vielen freiwilligen Helfern, die solch eine Großveranstaltung erst realisierbar machen. Zum Ende des Tages trafen sich nochmals alle Helfer und Beteiligten im Foyer der Eichenbachsporthalle. Vorstand Achim Stiffel sprach nochmals seinen Dank für die tolle Unterstützung seitens der Eltern der Nachwuchsringer aus und dankte speziell seinem „Wirtschafterteam“, das nahezu ununterbrochen über dieses Wochenende im Dienst war.



Jetzt beginnt für den Großteil der Nachwuchsringer die lang ersehnte, ruhigere Phase. Lediglich für die potentiellen Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften geht es nahtlos weiter.
So hofft man auf Seiten des KSV, wieder, wie bereits in den vergangenen Jahren, 3 Starter für das Team Südbaden auf die Deutschen Meisterschaften zu entsenden.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Montag, den 06.03.2017

Timo Stiffel und Jonathan Eble am Wochenende bei der Junioren DM

 

 

Am Wochenende vom 10.03-12.03 finden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren in Michelstadt und Frankfurt Oder statt. Mit dabei sind wie im vergangenen Jahr Jonathan Eble und Timo Stiffel vom KSV Haslach.
Jonathan Eble startet gegenüber dem letzten Jahr aber im Freien Still. Durch seine beiden zweiten Plätze bei den Baden Württembergischen Meisterschaften der Junioren und bei den Südbadischen Meisterschaften der Männer konnte Eble die Landestrainer von seinen Qualitäten überzeugen und löste so das Ticket zur Junioren DM. Im Hessischen Michelstadt haben in der Klasse bis 66kg 24 Sportler gemeldet. Gerungen wird im K.O. Modus. Bei einer Niederlage ist das Turnier beendet. Es sei den man hat gegen einen der beiden späteren Finalisten verloren. Dann darf man über die Hoffnungsrunde wieder in den Wettkampf eingreifen und hat so noch die Chance auf Bronze. Bei guter Auslosung und Tagesform kann Eble sich sicherlich untern den besten zehn Platzieren.
Timo Stiffel startet wie gewohnt im Griechisch-Römischen Still, ebenfalls in der Klasse bis 66kg. Er muss allerdings die 860km weite Reise nach Frankfurt Oder antreten. Bei den Baden Württembergischen Meisterschaften der Junioren lief es für ihn mit Platz fünf zwar nicht optimal aber er konnte bei den Südbadischen Meisterschaften der Männer mit Platz drei überzeugen. In seiner Klasse werden voraussichtlich 19 Sportler an den Start gehen. Auch für ihn ist eine Platzierung im vorderen Drittel des Feldes möglich.  
Am Freitag findet nur das Wiegen der Athleten statt. Am Samstag sind die Ausscheidungskämpfen und am Sonntag dann die Finalkämpfe um die Medaillen.

 

 

Merken

Merken

Merken

Sonntag, den 12.03.2017

Die beiden Ringertalente Timo Stiffel und Jonathan Eble blieben bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren ohne Medaille

 


Für Stiffel war dabei die Bronze Medaille im Griechisch Römischen Stil schon zum Greifen nah. Nach der Auftakt Niederlage gegen den späteren zweitenPaul Fischer von Frankfurt Hansa 90, durfte er nach dessen Finaleinzug wieder über die Hoffnungsrunde in das Geschehen eingreifen. Hier traf er auf Erik Löser vom RSK Gelenau. Er gewann mit 5:0 und stand somit am Sonntag im Finale um Platz 3+5. Dort wartete der Freiburger Ivan Drobny. Nach gutem Auftakt von Stiffel wurde der Freiburger aber Zusehens Stärker und gewann deutlich mit 0:9. Dennoch kann Timo Stiffel zufrieden auf diese DM blicken da er noch zwei Jahre im Junioren Bereich vor sich hat. Alle Medaillen Gewinner, in seiner Klasse bis 66kg, befanden sich dagegen im ältesten Jahrgang.

 

 

Für Jonathan Eble lief es im Freien Stil bis 66kg deutlich schlechter. Er verlor seinen ersten Kampf knapp mit 10:10. Die letzte Wertung zum Ausgleich gab dabei den Auschlag zum Sieg für seinen Gegner Deward Stier vom SV Luftfahrt Berlin. Da dieser aber das Finale nicht erreichte war das Turnier für Eble vorzeitig beendet. Aber auch er kann im nächsten Jahr noch einmal in dieser Altersklasse starten.

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.