MIttwoch, den 20. September 2018

60 Jahre KSV Haslach

 

 

Hubert Krämer beim ersten Kampf der Runde als fachkundiger Zuschauer.

 

 

 

Der Verein nimmt sein 60-jährigs Bestehen in diesem Jahr zum Anlass, besonders engagierten Mitgliedern und allen seinen Ringern der letzten sechs Jahrzehnte eine besondere Wertschätzung zukommen zu lassen. Deshalb steht bei jedem Heimkampf ein Ringerstammtisch mit einem Ehrengast auf dem Plan, der am Ende auch den „Kampf des Abends“ küren wird, unterstützt durch die Ringer aus mehr als einem halben Jahrhundert.

 

Am kommenden Wochenende zum Lokalderby gegen den VfK Mühlenbach ist dies kein Geringerer als Hubert Krämer. Bis heute gilt er im ganzen süddeutschen Raum und erst recht für den KSV Haslach als ein Ringerdenkmal. Mit sechzehn Jahren trat er 1966 seinem KSV Haslach als Aktiver bei. Durch seine außerordentlichen Fähigkeiten in Kraft, Schnelligkeit und Grifftechnik wurde er sogleich in der Ersten aufgestellt. Bereits zwei Jahre später wurde er deutscher Vizemeister in der Jugend. 1971 stand er bei den deutschen Juniorenmeisterschaften ganz oben auf dem Treppchen. Kein Wunder war, dass er bereits 1973 in der Ringerhochburg Witten zum ersten Mal deutscher Meister bei den Senioren wurde. Die Gewichtsklasse des gelernten Metzgers war das Schwergewicht, sein bei allen Gegnern gefürchteter Griff war der Armdrehschwung. Neben zahlreichen weiteren Silber- und Bronzetiteln war der 4. Platz bei den Oldie-Weltmeisterschaften in Toronto im Jahr 1993 sein letzer internationaler Titel. Von 1970 bis 1980 gehörte er zum Kader der Nationalmannschaft mit Europa- und Weltmeisterschaftsteilnahmen. Dabei kam er auch mit Wilfried Dietrich und Adolf Seeger zusammen. Bei der Vorbereitung zur EM lernte er 1973 die Schweizer Spitzenringer Edi Brun und Peter Tschan kennen. Sie unterstützten den KSV auch bei den Mannschaftskämpfen. Zu ihnen besteht bis heute eine freundschaftliche Verbindung, die sehr gut gepflegt wird. Für seinen KSV ging Hubert Krämer dreihundert Mal auf die Matte, die er meist als Sieger verließ. Auf den Stammtisch am Samstagabend ab 18.30 Uhr dürfen sich deshalb auch alle Ringerfreunde mit dem Ehrengast treffen.

 

Der Ringerstammtisch beginnt um 18:30 Uhr.

 

Der Eintritt ist für die Ringer des KSV Haslach der Jahre 1961 bis 1969 frei!

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.