Montag, den 18. September 2017

Keine Probleme unter dem Wasserfall

Hoher Sieg 24:8 Sieg des KSV Haslach beim SV Triberg II

 


Zeitweise war Jonathan Eble (rechts) seinen bundesliga erfahrenen und elf Jahre älteren Gegner Robert Miuti ebenbürtig und rettete seiner Mannschaft trotz Niederlage zwei wertvolle Punkte.

 

 

Mit einem hohen 24:8 Sieg und zwei Punkten im Gepäck kehrte der KSV am späten Sonntagnachmittag aus der Wasserfallstadt zurück. Bei der Bundesligareserve des SV Triberg war der Erfolg von Anfang an nicht in Gefahr. Allerdings wurden die tapfer kämpfenden Jungringer des Gastgebers etwas unter Wert geschlagen. Denn während der KSV Haslach nun schon zum dritten Mal mit der unverändert gleichen Zehn antreten konnte, mussten die Nachbarn aus der Kurstadt wegen Verletzungspech einige ihrer Stammringer ersetzen, was die an und für sich schon ziemlich junge Mannschaft zusätzlich schwächte.

 

Da triberg im Leichtgewicht keinen Ringer stellte, kam Istvan Szurovszki kampflos zu vier Punkten. Mit drei Durchdrehern hintereinander hatte Benjamin Lohrer im Schwergewicht Timo Schlösser schnell mit technischer Überlegenheit besiegt. Auf Schulter musste Nick Allgaier gegen den Oberliga erfahrenen Dominik Kitiratschky, obwohl der Haslacher gleich zu Beginn eine Zweierwertung verbuchen konnte. Josef Kempf bezwang mit seiner ganzen Routine den sich immer wieder aus der Umklammerung ziehenden Abdullah Adigüzel  nach sechs Minuten mit einem 2:0 Punktsieg. Gegen den Bundesliga erfahrenen Robert Miuti musste Jonathan Eble nur zwei Punkte liegen lassen, was als gut bewertet werden kann.   

 

Nach der 10:6 Pausenführung für die Kinzigtäler erhöhte Vojtech Benedek mit einer vorbildlichen kämpferischen Leistung gegen Simon Günter einen 3:0 Punktsieg mit 8:0 Wertungspunkten. Den wohl technisch besten Kampf des Abends lieferte Timo Stiffel gegen Daniel Wöhrle. Nach einer 12:0 Punkteführung schulterte er den Triberger bereits in der zweiten Minute. Einen zähen Gegner für Viorel Ghita gab Gökhan Öztürk ab. Beide belauerten sich ständig und warteten auf einen Fehler des anderen. Diesen machte der Haslacher in der vorletzten Minute und konnte trotz zusätzlichen kämpferischen Einsatzes nicht mehr kontern. Haslachs Neuzugang Botond Lukacs holte gegen Erik Ragg ruhig und überlegen Punkt um Punkt. Nach sechs Minuten stand sein 3:0 Sieg auf der Anzeigetafel. Diesmal war es für Felix Stiffel als Schlussringer keine undankbare Aufgabe des Siegenmüssens, denn Haslach führte mit 20:8. Durch eine unglückliche Aktion, zu der Haslacher nichts konnte, musste sein Gegner Ömer Ertan in der dritten Minute wegen Verletzung aufgeben.

 

Trainer Kai Rotter vom SV Triberg II war trotz der deutlichen Niederlage nicht unzufrieden mit seiner jungen Mannschaft: „Jeder hat gekämpft und gegen die routinierten Haslacher auch wichtige Erfahrungen sammeln können. Nach den vielen Abgängen nach der vergangenen Runde und den derzeitigen Verletzungen heißt unser Ziel für 2017, die Liga auf jeden Fall zu halten und dann das nächste Jahr wieder angreifen“.

Hansi Megerle als Trainer des KSV Haslach vertrat die Ansicht, dass die Reserve der SV Triberg II nicht so stark war wie ihr Ruf. Auch war er mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, zumal sie zum dritten Mal mit derselben Zehn starten konnte.

 

Aufstellungen und Ergebnisse

SV Triberg II – KSV Haslach 8:24

57 Kg Freistil Kein Ringer – Istvan Szurovszki ohne Gegner 0:4

61 Kg griechisch-römisch Dominik Kitiratschky – Nick Allgaier SS 4:0

66 Kg FS Robert Miuti – Jonathan Eble PS 2:0

71 Kg GR Daniel Wöhrle – Timo Stiffel SS 0:4

75 A Kg FS Erik Ragg – Botond Lukacs PS 0:3

75 B Kg GR Ömer Ertan – Felix Stiffel Aufgabesieg 0:4

80 kg FS Gökhan Öztürk – Viorel Ghita PS 2:0

86 Kg GR Simon Günter – Voijtech Benedek PS 0:3

98 Kg FS Abdullah Adigüzel – Josef Kempf PS 0:2

130 Kg GR Timo Schlösser – Benjamin Lohrer TÜ 0:4

 

Verbandsjugendliga  Südbaden

Kampftag in Gottmadingen

KSV Haslach – RG Lahr 19:20

KSV Haslach – KSV Gottmadingen 19:20

 

Mit zwei denkbar knappen Niederlagen kehrte der KSV Nachwuchs von seinem ersten Doppelkampftag in der Verbandsjugendstaffel in Gottmadingen zurück. Trotzdem zeigen die Ergebnisse, dass man auch in der höheren Liga durchaus mithalten kann. Sicherlich werden sich bald Erfolge einstellen. Die Punkte für den KSV Haslach holten Nico Reis, Marvin Allgaier, Jan Pfaffenrot, Nick Allgaier, Suleiman Hutak, Lucas Ringwald, Elias Merk.




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.