Mittwoch, den 25. April 2018

Haslach schrammt knapp am Treppchen vorbei

KSV Jugend wird hervorragender Vierter bei den Südbadischen Mannschaftsmeisterschaften

 
v.l.n.r. Artur Busch, Maxim Miller, Gabriel Roser, Marvin Allgaier, Roberto Maier, Robin Eble, Jannik Dold, Valerio Zorzi, Tim Dirhold, Nico Dold, Jan Pfaffenrot, Nico Reis, German Miller, Thorsten Allgaier. (auf dem Foto fehlen Nils Ringwald, Akos Magyar und Daniel Hermann).

 

Die Jugendringer des KSV Haslach landeten bei den Südbadischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler knapp neben dem Treppchen – auf einem sehr guten vierten Platz. Angetreten waren die Haslacher, als einzigste Mannschaft aus dem Kinzigtal, beim Gastgeber KSV Tennenbronn, bei dem sich die besten Schülermannschaften Südbadens um den Titel Südbadischer Mannschaftsmeister kämpften. Die zwei Sieger qualifizierten sich für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hüttigweiler/Saarland. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2004 bis 2008. Die Haslacher Jugend konnte alle Gewichtsklassen besetzen, obwohl einige Siegringer aus der letzten Saison altersbedingt nicht mehr antreten durften.
Gleich zu Beginn trat der KSV Haslach gegen die RKG Freiburg 2000 an. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der um jeden einzelnen Punkt erbittert gekämpft wurde, konnten die Freiburger 20 : 16 besiegt werden. Was natürlich ein klasse Start war.
Im zweiten Kampf stand dem KSV die Bundesliga-Jugend des ASV Urloffen gegenüber, die mit einem deutschen Meister, einem Vizemeister und einem französischem Meister gespickt war. Diesen verloren die Jungs um die Trainer Thorsten Allgaier, Michael Duffner und Jürgen Ringwald leider mit 24 : 12.

Im dritten Kampf musste man sich der späteren Siegermannschaft und DM-Favoriten VFK Eiche Radolfzell mit 34 : 4 beugen.
Somit zogen die Haslacher dann mit der RG Lahr ins kleine Finale um den dritten Platz ein. Der RG Lahr, mit vier aktuellen DM-Teilnehmern vertreten, musste man sich leider, nach einem hervorragenden Kampf, nur knapp mit 21 : 14  geschlagen geben. Die Trainer waren sich danach einig, dass die mögliche Sensation die RG Lahr zu besiegen und zum ersten Mal einen südbadischen Mannschaftspokal zu holen, zum Greifen nahe war.

Nach diesem schweißtreibenden und kräftezehrenden Wettkampf fuhren die Trainer und Betreuer, zur Belohnung und Abkühlung, mit ihren Ringern nach Freudenstadt ins Panoramabad und ließen somit den Tag gemeinsam im kühlen Nass ausklingen.

Als nächster Termin im KSV-Kalender steht nunmehr das hauseigene 10. Hubert-Völker-Turnier am 12.05.18 an. Bei dem, wie in den letzten Jahren, wieder sehr viele Ringer aus ganz Baden um den begehrten Bullenpokal aus Glas ringen. Das Highlight dieses Turniers ist die Sonderklasse mit den Erststartern für den der KSV Haslach das Exklusivrecht des SBRV hat.

Platzierung:  

  1. VFK Eiche Radolfzell
  2. ASV Urloffen
  3. RG Lahr
  4. KSV Haslach
  5. RKG Freiburg 2000
  6. KSV Tennenbronn

 






Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.