Dienstag, den 20. März 2018

Deutsche Junioren Meisterschaften in Hemsbach

 

 

Timo Stiffel vom KSV Haslach belegte bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren im Griechisch Römischen Stil im Nordbadischen Hemsbach wie schon 2017 den 5. Platz.  
Dabei hätte im ersten Kampf schon alles nach 10 Sekunden vorbei sein können.  Gleich in der ersten Sekunde übernahm Florian Unfried aus Bayern den Griff des jungen Haslachers und brachte ihn durch einen gekonnten Überwurf in die gefährliche Lage. Doch Stiffel gab sich nicht geschlagen und konnte sich nach einer Minute aus dieser misslichen Lage befreien. Den daraus entstandenen 0:4 Rückstand holte er nach und nach auf und gewann am Ende mit 7:6. 
Im zweiten Kampf traf er auf Van Meier vom ASV Urloffen. Nachdem er mit 1:0 in Führung ging drehte Meier auf und gewann verdient mit 1:9. Jetzt hieß es hoffen das der Urloffener ins Finale kommt, um über die Hoffnungsrunde noch mal in den Wettkampf eingreifen zu können. Dies schaffte er schließlich auch und Stiffel musste in der Hoffnungsrunde gegen den Amtierenden A-Jugend Meister Maximilian Simon vom SV Weiswasser ran. Gegen ihn gewann er durch einen konzentriert geführten Kampf mit 7:3. Der Einzug ins kleine Finale war somit geschafft. 
Nun wartete mit  Nils Buschner ebenfalls ein Amtierender Deutscher Meister der A-Jugend. Stiffel legte richtig gut los. Dem Sachsen gelang es nicht ihn entscheidend unter Druck zu setzten, wurde auch noch wegen Passivität vom Kampfrichter angezählt. Danach ging Stiffel sogar mit 2:0 in Front. Doch kurz vor der Pause wie aus dem nichts zog Buschner einen Armzug. Aus der darauffolgenden gefährlichen Lage konnte sich Stiffel nicht mehr befreien und verlor auf Schulter. Timo Stiffel hofft nun dass er im nächsten Jahr die erhoffte Medaille im Junioren Bereich endlich gewinnen kann.

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.