Sonntag, den 04.12.2016

Erfolgreiche Revanche in der Rückrunde

KSV Haslach besiegt den KSV Appenweier mit 20:11

 

 

Seine Ringerstiefel schnürte Cheftrainer Lars Schuler (links) noch einmal zum Kampf. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Mihai Ozarenschi wegen Erkrankung zeigte der „Altmeister“ seinem zwanzig Jahre jüngeren Gegner Matthias Wilhelm, was Erfahrung und Technik ausmachen und zum Punktsieg führen.

 

 

 

Trotz der Tatsache, dass am Saisonende so langsam die Luft draußen ist, verfolgten am Freitagabend in der Eichenbachsporthalle rund 150 Zuschauer den Oberligakampf zwischen dem KSV Haslach und dem KSV Appenweier. Mit dem 20:11 Sieg gelang den Kinzigtälern die Revanche für die knappe Vorrundenniederlage im Renchtal.

 

Als kurz vor 22 Uhr Cheftrainer Lars Schuler im letzten Kampf des Abends die Matte betrat, war der Gesamtsieg schon in trockenen Tüchern. Der „Altmeister“ hatte am 16. Kampftag das erste Mal in dieser Runde seine längst am Nagel hängenden Ringerstiefel noch einmal schnüren müssen. Denn sein standardmäßiger Ringer Mihai Ozarenschi war wegen einer Erkrankung kurzfristig ausgefallen Lars Schuler gelang es, seinen zwanzig Jahre jüngeren Gegner Matthias Wilhelm mit seiner großen Erfahrung, seiner Übersicht und Technik mit einem wenn auch knappen 5:4 Punktsieg zu bezwingen. Das war dann auch der i-Punkt auf einen entspannten aber unterhaltsamen Kampfabend.

 

In der ersten Hälfte hatten der 2:0 Punktsieg von Istvan Szurovszki über Mohammed Tamer, der Schultersieg von Igor Gavrilita über Julian Lifke sowie der Schultersieg von Timo Stiffel über Franco Kovacs für einen Pausenstand von 14:4 Punkten gesorgt. Mit dabei ist die Schulterniederlage von Suleiman Hutak gegen Sören Götz. Spannung hätte der Kampf des Ex-Appenweirers Josef Kempf gegen den Ex-Haslacher Edgar Rauch bieten sollen. Bei einer unübersichtlichen Aktion verletzte sich Rauch, so dass er aufgeben musste.

Das war dann für den zweiten Abschnitt auch der Knackpunkt, denn den Gästen gelang eine erfolgreiche Aufholjagd nicht mehr. Jonathan Eble mit einer 4:0 technischen Überlegenheit gegen Sami Ezzine nach tollem Einsatz, die beiden Punktsiege von Vojtech Bendek über Johannes Kiefer und Lars Schuler über Matthias Wilhelm stellten den Erfolg schlussendlich sicher. Da war die Niederlage nach Punkten von Felix Stiffel gegen Alexander Sauer auch zu verkraften. Einen Seltenheitswert weil ungewöhnlich hatte der Kampf zwischen Viorel Ghita und seinem Widersacher Mehmed Gazi. Beide trafen schon mehrfach aufeinander, wobei sich herausstellte, das der Appenweirer dem Haslacher Punktelieferanten gar nicht liegt. Der technische Überlegenheitssieg des Gastes war deshalb auch für Ghita ein ungewohntes Erlebnis.

 

 

 

Vorstandsmitglied und Pressewart Chrstian Wacker gab unumwunden zu: „Der Sieg der Haslacher ist insgesamt gesehen verdient.“ Jedoch stellte er fest: „Nach der Verletzung von Edgar Rauch und der Aufgabeniederlage gelang es unserer Mannschaft nicht mehr, den Rückstand aufzuholen.“

 

Trainer Lars Schuler war mit seiner Mannschaft rundum zufrieden: „Heute lief es gut für uns. Die Moral der Jungs ist gut. Sie haben Spaß am Ringen.“

 

Die Aufstellungen – KSV Haslach zuerst genannt

57 Kg Griechisch-Römisch Istvan Szurovszki – Mohammed Tamer PS 2:0

61 Kg Freistil Suleiman Hutak – Sören Götz SN 0:4

66 A Kg GR Timo Stiffel – Franco Kovacs SS 4:0

66 B Kg FSJonathan Eble – Sami Ezzine TÜ 4:0

75 A Kg GR Felix Stiffel – Alexander Sauer PN 0:3

75 B Kg FS Lars Schuler – Matthias Wilhelm PS 1:0

86 A Kg GR Vojtech Benedek – Johannes Kiefer PS 1:0

86 B Kg FS Viorel Ghita – Mehmed Gazi TÜN 0:4

98 Kg GR Igor Gavrilita – Julian Lifke SS 4:0

130 Kg FS Josef Kempf – Edgar Rauch AS 4:0

 

Bezirksjugendliga Breisgau-Ortenau

KSV Haslach J – SV Eschbach J 52:22

Mit einem klaren Sieg über den Gast aus Eschbach verteidigte die KSV-Jugend ihren Platz an der Tabellenspitze des Fünferfeldes. Ziel in dieser Saison ist wieder die Meisterschaft und damit das Erreichen der Aufstiegsrunde zur Verbandsjugendliga.




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.