Sonntag, den 20.11.2016

Höchster Saisonsieg der Haslacher

ASV Urloffen II – KSV Haslach 6:27

 

 


Mit einem technischen Überlegenheitssieg bezwang Haslachs Jonathan Eble (rechts) seinen Gegner Raphael Langenecker.

 

 

Was niemand, weder Trainer, Verantwortliche noch die Ringer beider Mannschaften vor dem Kampf angedacht haben, war das hohe 27:6 Ergebnis für den KSV Haslach. Die Zweitligareserve des ASV Urloffen ist für ihre Kampfstärke, Technik und für Überraschungen bekannt. Umso überraschender war der Ausgang der Begegnung am Freitagabend in der Athletenhalle des Meerrettichdorfs. Für den KSV Haslach lief an diesem Abend alles optimal. Jeder kämpfte für jeden, keiner gab auch nur einen Wertungspunkt verloren, alle waren bestens drauf. Deshalb purzelten nach diesem Kampf auch alle Rekorde der bisherigen vierzehn von achtzehn Kampftagen. Es war der höchste Sieg mit acht von zehn gewonnenen Kämpfen. Davon standen allein sechs 4:0 Ergebnisse mit fünf technischen Überlegenheitssiegen und einem auf Schulter zu Buche. Nach den ersten fünf Begegnungen konnten die Gastgeber nach der Pause nicht mehr punkten.

 

Begonnen hatte alles gleich mit einem Schultersieg des ältesten Aktiven auf der Matte, des Haslacher Istvan Szrovszki im Leichtgewicht über den unerfahrenen fünfzehnjährigen Anton Schwarzkopf. Unglücklich rang KSVler Josef Kempf

im Schwergewicht gegen Lucian Vilcu. Denn schon kurz nach Kampfbeginn zog er sich eine Knieverletzung zu, die ihn bis zum schlussendlichen 2:0 Punktsieg des Urloffeners beeinträchtigte. Mit Suleiman Hutak vom KSV Haslach und Joshua Knosp aus Urloffen trafen zwei Fünfzehnjährige aufeinander. Hutak hielt bis zur dritten Minute gut mit, bevor ihn Knosp dann schulterte. In großartiger Form befindet sich in dieser Runde der Haslacher Igor Gavrilita. Seinen Gegner Philipp Hildinger hatte er dann in der fünften Minute mit technischer Überlegenheit ausgekontert. Gut aufgelegt begab sich auch Timo Stiffel vom KSV gegen Otto Schwarzkopf auf die Matte. Beide belauerten sich zuerst etwas, bevor Timo Stiffel auspackte und mit seiner ausgezeichneten Technik in der sechsten Minute auch eine technische Überlegenheit erreichte. Mit 12:6 für die Hansjakobstädter ging’s dann in die Pause.

 

Im zweiten Teil gelang den Gastgebern kein Punkt mehr. Alle Kämpfe endeten mit Erfolgen für die Kinzigtäler. Haslachs Jonathan Eble legte sich mächtig ins Zeug. Sein Gegner Raphael Langenecker musste nach sechs Minuten mit einer technischen Niederlage von der Matte. KSVler Vojtech Benedek hatte mit Trainer Michael Schneider einen zähen Brocken vorgesetzt bekommen. Beide rangen auf Augenhöhe und am Schluss entschied beim 5:5 Unentschieden die eine Viererwertung von Benedek zugunsten eines 1:0 Punktsiegs. In guter Form befindet sich auch Felix Stiffel. An seinem 2:0 Punktsieg über den Urloffener Marvin Greber gibt es nichts zu mäkeln. Den Schlusspunkt und quasi das Sahnehäubchen setzte Haslachs absoluter Siegringer Mihai Ozarenschi gegen Johannes Fischer. Mit technischen Kabinettstückchen, die selbst bei den Anhängern des Gastgebers für ein Raunen sorgten, hatte er dem erst fünfzehnjährigen Jugendlichen sicherlich eine Lehrstunde in Sachen Grifftechnik erteilt.

 

Trainer Michael Schneider vom ASV Urloffen bedauerte, dass er wegen Verletzungen in der ersten und zweiten Mannschaft sieben Leute habe ersetzten müssen, um überhaupt ein Team auf die Matte schicken zu können. Dabei habe er sich entschlossen, vier Jugendliche unter 18 Jahren vom Perspektivkader einzusetzen, die eben gegen die erfahrenen Mattenfüchse aus Haslach keine Chance hatten.

 

„Unsere Mannschaft hat angesichts der Erfolge in dieser Runde derzeit richtig Spaß am Ringen. Und das überträgt sie auch auf die Matte. Urloffen wurde heute sicherlich unter Wert geschlagen“, bilanzierte Haslachs Cheftrainer Lars Schuler.

 

Aufstellung:

57 Kg Griechisch-Römisch Anton Schwarzkopf – Istvan Szurovszki SS 0:4

61 Kg Freistil Joshua Knosp – Suleiman Hutak SN 4:0

66A Kg GR Otto Schwarzkopf – Timo Stiffel TÜ 0:4

66B Kg FS Raphael Langenecker – Jonathan Eble TÜ 0:4

75 A Kg GR Marvin Greber – Felix Stiffel PS 0:2

75 B Kg FS Johannes Fischer – Mihai Ozarenschi TÜ 0:4

86A Kg GR Michael Schneider – Vojtech Benedek PS 0:1

98 Kg GR Philipp Hildinger – Igor Gavrilita TÜ 0:4

130 Kg FS Lucian Vilcu – Josef Kempf PN 2:0

 

Kreisliga Breisgau-Ortenau

ASV Urloffen II – KSV Haslach II 16:14

Um Haaresbreite verpasste der KSV Haslach bei Urloffens Dritter den schon fast sicher geglaubten Sieg. Erst im letzten Kampf gelangen den Meerrettichdörflern die entscheidenden vier Punkte zum Gesamterfolg. Zuvor hatten Elias Merk mit Schultersieg 4:0, Ulrich Schultheiß mit Schultersieg 4:0, Marcel Harter mit Punktsieg 2:0 und Zaur Nuriev ohne Gegner 4:0 das Konto auf 14 Punkte anwachsen lassen.




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.