Sonntag, den 06.11.2016

Über Sieg und Niederlage entschied wieder nur ein Pünktchen

KSV Haslach gewann in Schuttertal hauchdünn mit 15:14

 

 

Der 2:0 Punktsieg von Timo Stiffel (oben) über Johannes Hummel war eine wichtige Station auf dem Weg zum Gesamterfolg.

 

 

Noch vor einer Woche gegen Mühlenbach suchten die Haslacher nach dem Pünktchen, das das Lokalderby zugunsten der Gäste entschied. Am Samstagabend beim RSV Schuttertal war es gerade umgekehrt. Erst die beiden letzten Kämpfe von Felix Stiffel mit 0:4 Schulterniederlage gegen Marco Bräunig und der technische Überlegenheitssieg im Schlusskampf von Mihai Ozararenschi gegen Dominik Fehrenbacher stellten das 15:14 Endergebnis für den KSV Haslach sicher.

 

Begonnen hatte alles am Samstagabend um 20.00 Uhr in der Ausweichhalle in Dörlinbach. Eine ansehnliche Zuschauerschar aus Schuttertal und eine zahlenmäßig große Anhängerschaft aus dem Kinzigtal feuerten ihre Schützlinge jeweils lautstark an, so dass eine Superstimmung vorherrschte. A lle Kämpfe waren auf ihre Art und Weise spannend und zeigten ausgezeichneten und fairen Sport. Gleich eine Überraschung brachte der erste Kampf im Leichtgewicht. Der Schuttertäler Manuel Schmalz sah sich dem Neuzugang der Gäste, dem ehemaligen Regionalligaringer und Ex-Mühlenbacher Istvan Szrovski gegenüber. Dieser zeigte seine Sonderklasse mit einem Schultersieg in der zweiten Minute. Die beiden Josefs, Josef Maßner vom RSV Schuttertal und Josef Kempf vom KSV Haslach, lieferten sich einen zähen Schwergewichtskampf, den der Gastgeber mit 2:0 für sich entschied. Felix Jenter hatte auf Haslacher Seite keinen Gegner, so dass die vier Punkte ins Schuttertal gingen. Mühe hatte Igor Gavrilita, bis er den einen Punkt gegen seinen Widersacher Martin Himmelsbach erkämpft hatte. Mit 7:3 Wertungspunkten bezwang Timo Stiffel dank seiner Technik und Schnelligkeit seinen Gegner Johannes Hummel. Mit 7:6 für Haslach ging es in die Pause.

Die in ihn gesetzten Hoffnungen auf einen Vierer erfüllte Viorel Ghita mit Ruhe und Übersicht gegen Raphael Fehrenbacher. Keinen richtigen Zugang zu Pascal Fehrenbacher fand Jonathan Eble, so dass ihn der Schuttertäler nach sechs Kampfminuten knapp mit 1:0 besiegte. Gegen das Ass der Gastgeber, den Siegringer Tomi Claudiu Hinoveanu, nutze dem routinierten Voijtech Benedek seine ganze Erfahrung nichts. Er musste mit der 0:3 Niederlage leben. Insgesamt gesehen war diesmal das Quäntchen Glück, das im Sport für einen Erfolg nun einmal notwendig ist, auf Seiten der Hansjakobstädter, die die beiden Punkte zufrieden mit ins Kinzigtal nahmen.  

 

Haslachs Trainer Lars Schuler bescheinigte seiner Mannschaft eine gute kämpferische Einstellung und Gesamtleistung. „Diesmal waren wir am Schluss die glücklichen Sieger. Ausschlaggebend war unser Neuzugang im Leichtgewicht, Istvan Szurovski“, bilanzierte der Haslacher Coach.

 

Auch Mannschaftsführer und Urgestein des RSV Schuttertal, Franz Öhler, sah den neuen Leichtgewichtler beim KSV Haslach als Garant des Sieges der Gäste: „Die beiden Mannschaften kennen sich seit Jahren ganz genau. Es waren Kleinigkeiten und eben der eine ringer, die den engen Kampf so knapp entschieden.“

RSV Schuttertal – KSV Haslach 14:15

57 Kg Griechisch-römisch Manuel Schmalz – Istvan Szurovzki SS 0:4

61 Kg Freistil Felix Jenter – Haslach stellt keinen Ringer 4:0

66 A Kg GR Johannes Hummel - Timo Stiffel PS 0:2

66 B Kg FS Pascal Fehrenbacher - Jonathan Eble PN 1:0

75 A Kg GR Marco Bräunig - Felix Stiffel SN 4:0

75 B Kg FS Dominik Fehrenbacher - Mihai Ozarenschi TÜ 0:4

86 A Kg GR Tomi Claudiu Hinoveanu - Vojtech Benedek PN 3:0

86 B Kg FS Raphael Fehrenbacher - Viorel Ghita TÜ 0:4

98 Kg GR Martin Himmelsbach - Igor Gavrilita PS 0:1

130 Kg FS Josef Meßner - Josef Kempf PN 2:0

 

Kreiliga Breisgau-Ortenau

RSV Schuttertal II - KSV Haslach II 10:17

Einen klaren 17:10 Erfolg landete die KSV Reserve bei der Zweiten des RSV Schuttertal im Vorkampf der ersten Mannschaften. Für Haslach waren Elias Merk und Robert Schmidt jeweils ohne Gegner 4:0 und 4:0, Jens Kube mit 2:0 Punktsieg, Marcel Harter mit 3:0 Punktsieg und Zaur Nuriev mit Aufgabesieg 4:0.

 

Aufbauklasse Breisgau-Ortenau

RSV Schuttertal J II – KSV Haslach J II 19:29

Die Jüngsten des KSV Haslach führen damit die Tabelle des Vierzehnerfelds ohne Punktverlust klar an.

 

 

 

Merken




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.