Montag, den 03.10.2016

Verdienter 19:14 Sieg des KSV Haslach über ASV Urloffen II

Wieder entschied der letzte Kampf

 

 


Der Neuzugang Mihai Ozarenschi zeigte im Kampf gegen Tarec Knosp allerlei Grifftechniken

 

 

Der dritte Sieg des KSV Haslach hätte durchaus mehr Zuschauer verdient gehabt, berichtet „Edelfan“ Ernst Hodapp vom Kampf gegen die Zweitligareserve des ASV Urloffen am Samstagabend in der Eichenbachsporthalle. Jedoch war die Stimmung gut, denn wiederum war Spannung bis zur zehnten und letzten Begegnung angesagt. Denn bis dahin führten die Hansjakobstädter mit 17:14, so dass es Felix Stiffel wieder einmal mehr richten musste. Unter lautstarker Anfeuerung der Fans steigerte er sich gegen Johannes Fischer von Wertung zu Wertung, so dass der 2:0 Punktsieg nach sechs Minuten in trockenen Tüchern war. Der Schlusspfiff ging dann im Jubel der rund hundert Zuschauer und seiner Mitstreiter unter.

Begonnen hatte alles im Leichtgewicht. Neuling Suleiman Hutak führte mit 13:12 Wertungen, bevor ihn Anton Schwarzkopf mit einem Überraschungsgriff schulterte. Keine Mühe hatte Igor Gavrilita mit Michael Schneider. Der Sieg brachte drei Punkte aufs KSV-Konto. Elias Merk verlor gegen Patrick Köhli auf Schulter. Ebenso musste sich Marcel Harter, der für den gesperrten Josef Kempf eingesetzt wurde, der technischen Überlegenheit von Lucian Vilcu beugen. Gegen Otto Schwarzkopf hatte der in guter Form antretende Jonathan Eble alles im Griff und siegte mit technischer Überlegenheit mit 4:0. Mit 7:12 ging es in die Pause, doch das war noch kein Grund zur Sorge um den Erfolg.

 

Die zwei Punkte, die der zuverlässige Vojtech Benedek gegen Simon Batt holte, wurden durch die 0:2 Niederlage von Timo Stiffel gegen Dimitrij Simagin wieder ausgeglichen. Ruhig und konzentriert hatte Viorel Ghita seinen technischen Überlegenheitssieg gegen Raphael Langenecker schon in der dritten Minute eingefahren. Vom Kampf von Mihai Ozarenschi gegen Tarec Knosp war der treue KSV-Fan Ernst Hodapp so begeistert, dass er gar über das „Feuerwerk an Griffen“ des Haslachers restlos begeistert war. Dann kam der Schlusskampf, nach dem der 19:14 Erfolg des KSV dann feststand.

 

KSV Haslach – ASV Urloffen II 19:14

57 Kg Freistil Suleiman Hutak – Anton Schwarzkopf SN 0:4

61 Kg Griechisch-römisch Elias Merk – Patrik Köhli SN 0:4

66 A Kg FS Jonathan Eble – Otto Schwarzkopf TÜ 4:0

66 B Kg GR Timo Stiffel – Dimitrij Simagin PN 0:2

75 A Kg FS Mihai Ozarenschi – Tarek Knosp TÜ 4:0

75 B Kg GR Felix Stiffel – Johannes Fischer PS 2:0

86 A Kg FS Viorel Ghita – Raphael Langenecker TÜ 4:0

86 B Kg GR Voitech Benedek – Simon Batt PS 2:0

98 Kg FS Marcel Harter – Lucian VilkuTÜN 0:4

130 Kg GR Igor Gavrilita – Michael Schneider PS 3:0

 

Kreiliga Breisgau-Ortenau

KSV Haslach – ASV Urloffen 6:22

Mit nur sechs antretenden Ringern konnte die KSV Reserve gegen Tabellenführer ASV Urloffen III nicht gewinnen. Die sechs Punkte holten Mihai Ozarenschi und Zaur Nuriev jeweils mit einem 2:0 Punktsieg sowie Ulrich Schultheiß mit 4:0 technischer Überlegenheit.

 

Bezirksliga Breisgau-Ortenau Jugend
KSV Haslach – ASV Vörstetten 40:37
Die KSV Jugendmannschaft feiert zuhause seinen Saisonauftakt gleich mit einem Sieg. In der auf fünf Mannschaften geschrumpften Bezirksjugendliga machte es die gegnerische Mannschaft des ASV Vörstetten den Haslachern keinesfalls leicht. Das Endergebnis von 40:37 spricht Bände. Aufgrund der Änderung des bisherigen Wettkampfmodus, mussten beide Mannschaften zwei Mal gegeneinander antreten. Dabei werden im zweiten Kampf die Stilarten getauscht und die Ergebnisse beider Kämpfe zusammenaddiert.
Die Punkte für den KSV holten David Geier, Nico Reis, Niklas Merk, Nick Allgaier und Sulejman Hutak.

Vor dem Jugendkampf war die Aufbauklasse zu werke. In dieser  neu geschaffenen Klasse geht es hauptsächlich darum, die jungen Ringer mit einem gleichstarken Gegner kämpfen zu lassen um auch dem Nachwuchs aus der 2. Reihe Wettkampfpraxis zu ermöglichen.  Dabei waren auch Gastringer des KSV Hofstetten. Wie auch bei den Bezirksligakämpfen, konnten tolle und spannende Kämpfe beobachtet werden.

Merken




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.